Archiv | 7. November 2015

Heile deine männliche Ahnenlinie ♡

rufe sieben Generationen von Männern aus deiner männlichen Blutlinie auf.

Rufe deinen Vater, Großvater, Urgroßvater und DEN Vater und Großvater deines Urgroßvaters auf.

Lass sie berichten, ohne Scham, von all den Dingen, die sie getan haben.

Von all den Dingen, die ihnen widerfahren sind.

Lausche, sage nichts und lass jedes Beurteilung und Verurteilung sein!

Denn es ist Deine Geschichte, die sie dir erzählen.

Es sind bittere Dinge, die du erfahren wirst.

Böse Geschichten von Verrat an Kindern und an und durch Frauen.

Lieblose Handlungen, hartherzig, erstarrt und kalt waren sie gewesen.

Zu Kriegern erzogen, immer im Kampf gewesen.

Im Kampf vor allen gegen sich selbst.

Sie waren Untergebene gewesen, Bauern, Leibeigene und Sklaven.

Sie waren Könige, Herrscher, Fürsten und Ritter.

Sie lebten jede Form der Macht

…. und des Machtmissbrauchs.

Vor allem an sich selbst.

Das vergiss dabei niemals.

Fühle, wie sie litten unter ihrer Last, unter ihrem kalten Herzen …. unter sich!

Fühle und vergebe still!

Jeder von uns ist diesen Weg gegangen.

Wir alle waren Männer und Frauen durch die Leben, durch die Jahrhunderte.

Wen willst du verurteilen?

Das Leben oder Dich selbst? Immer noch?

Lass es zu, dass sie sich dir anvertrauen und umarme jeden einzelnen von ihnen.

Deine Leben haben dich zu dem Mann, zu der Frau gemacht, die DU heute bist.

Jedes einzelne hat dich wieder aus deinen vergangenen Leben hervorgebracht.

Neu erschaffen aus deinem Vater, deiner Mutter.

Du bist immer die Mischung aus beiden.

Erkenne das … SIE sind DU!

Lass die Bitterkeit, die Wut gehen.

Vergebe deinem Vater.

Vergebe deiner Mutter.

Öffne dein Herz für all das Leid.

Das entstanden ist aus verschlossenen Herzen.

Öffne dein Herz für all das Leid, das sich um dich herum abspielt.

Entstanden aus Lieblosigkeit, Kaltherzigkeit, Grausamkeit.

Entstanden aus D E I N E R Unfähigkeit zu F Ü H L E N

Namaste ich BIN Isis

ㄥ◯√モ Stella ☆

Bild ♡ SharksDen

Quelle: Bewusstsein ॐ Awareness

DIE LIEBE VON MANN ZU FRAU

DIE LIEBE VON MANN ZU FRAU

Sei offen ohne Erwartung,
halte dennoch Ausschau nach der Frau,
deren Seele nach Dir ruft.
Und dann, wenn sie vor Dir steht,
nimm ihre Hand und führe sie
sanft zu Deinem Herzen, dort,
wo sie Deine Wärme und Stärke fühlen kann,
wo sie Vertrauen und Ehrlichkeit findet.

Schau ihr tief in ihre Augen
und sieh die Unsicherheit,
die schon so viele in Ihr hinterlassen haben.

Schau in ihre Augen und sieh
die vielen Versprechungen und Lügen,
die sie schon zu hören bekam.
Aus ihren Augen fließen Tränen,
es sind die Tränen ihrer Mutter und Großmütter.
Erinnerungen sind darin zu lesen,
Erinnerungen der Vergewaltigung,
der Folter, der Hetzjagd, des Todes.

Fühle ihre Traurigkeit über die Männer,
die sie begehrt haben, sich ihres Körpers bedienten,
ihrer Seele jedoch nicht mal
einen Hauch von Liebe schenkten.

Fühle und betrachte diese Frau
in ihrer ganzen Schönheit, entdecke sie,
mehr und mehr.

So wird sie Dir als kleines Mädchen begegnen,
das beschützt und manchmal auch
getragen werden möchte.

LIEBE DIESES MÄDCHEN.
Dieses zarte, kleine Mädchen ist aber
auch die starke Frau, Deine Verteidigerin,
die Dir den Rücken frei hält.

LIEBE DIESE FRAU.
Auch ist sie Dir Freundin, die Dir treu zu Seite steht,
die immer zwei offene Ohren für Dich hat.

LIEBE DIESE FREUNDIN.
Sie ist auch Deine Schwester, sie kennt Dich,
versteht Dich, sie ist ein Teil von Dir.

LIEBE DIESE SCHWESTER.
Und sie ist eine Zauberin,
wenn Du Dich ihr ganz und gar hingibst,
wird Dein Leben pure Magie.

LIEBE DIESE ZAUBERIN.
So erkenne in ihr auch die Göttin;
achte ihren Stolz und ihre Weisheit,
so schenkt sie sich Dir mit Anmut und Grazie,
aber auch mit Lust und Leidenschaft.

LIEBE DIESE GÖTTIN.
Begegne ihr aber behutsam, sanft und zärtlich.
Lade sie ein in den Tempel Deines Herzens.
Sie ist eine Königin. Sie wird Dir Räume zeigen
im Palast Eurer Liebe, von denen Du
bislang keine Ahnung hattest.

LIEBE DIESE KÖNIGIN.
Liebe sie aufrichtig, liebe sie ehrlich,
bedingungslos und frei.
Liebe sie mit allem was Du zu geben hast,
so wird sie Dir ihren Körper,
ihr Herz und ihre Seele anvertrauen.

Achte sehr, sehr gut auf diese Seele
und beschütze sie so, als sei sie Deine eigene.
Hab Verständnis für sie, wenn sie anfangs
noch zögert, denn so wie Du wurde auch sie
schon oft fallen gelassen.
Breite Deine Arme aus und zeige ihr,
dass Du ihre Liebe verdient hast.

Lass ihr Zeit, bedränge sie nicht.
Sie wird Dich rufen, ohne nur ein Wort auszusprechen.
So werdet ihr Euch einander hingeben,
eins werdet ihr sein, eins mit der göttlichen Liebe.
Und dann fordere sie auf,
mit Dir den Tanz Eures Lebens zu tanzen.

~ © nelia mueller 2013
Image: Unbekannt
www.artedelbelcanto.de

Quelle: Das Juwel der Mond Göttin

** Göttin **

 

goettin

Du sanfte wilde schöne Göttin,
laß Dich küssen von Deiner Muse.

Laß Dich küssen von Deiner Zärtlichkeit,
die Dir INNe wohnt.

Laß Dich berühren von der Ekstase
des wundervollen unberührbaren SEINs.

Sei wild und unerschöpflich in Deiner göttlichen Schöpfer ~ Kraft,
in Deinem heiligen Tempel.

In Deinem Gral.

Steige hinab in die tiefsten Tiefen Deines Seins.

Werde eins mit Dir und Deiner Kraft.

Du bist vollkommen in Deiner Göttlichkeit im Tun und Wirken.

Küsse sanft, wild und zärtlich,
alles was Deine Sinne,
Dein Herz und Dein SEIN berührt.

Sei eins mit allem was IST.

Du bist LIEBE.

Du bist LICHT.

… ** ** …

Text: ~ Anja Sylvie Aude Klotz
Image: Unbekannt
www.artedelbelcanto.de

Quelle: Das Juwel der Mondgöttin

Eine Göttin

„Eine Göttin ist eine Frau, die aus ihrer eigenen tiefsten Tiefe auftaucht. Sie ist eine Frau, die ehrlich ihre Dunkelheit erkundet hat und die gelernt hat, ihr Licht zu feiern. Sie ist eine Frau, die in der Lage ist, sich in die großartigen Möglichkeiten, die in ihr schlummern, zu verlieben.
Sie ist eine Frau, die die magischen und mysteriösen Plätze in sich kennt, die heiligen Plätze, die ihre Seele nähren und sie ganz machen können. Sie ist eine Frau, die Licht ausstrahlt.

Sie ist anziehend. Sie betritt einen Raum und Männer ebenso wie Frauen spüren ihre Anwesenheit. Sie hat gleichzeitig Kraft und Sanftheit. Sie hat kraftvolle sexuelle Energie, die nicht von physischem Aussehen abhängig ist. Sie hat einen Körper, den sie anbetet und es wird deutlich, in der Art und Weise, wie sie behaglich darin lebt und sich darin bewegt. Sie schätzt Schönheit, Licht und Liebe. Sie ist allen Kindern eine Mutter. Sie fließt mit dem Leben in müheloser Anmut. Sie kann heilen mit einem Blick oder einer Berührung der Hand. Sie ist wild, sinnlich und furchtlos erotisch und verpflichtet sich dem Sex, als ihre Art, mit jemand anderem das Göttliche zu berühren. Sie ist Mitgefühl und Weisheit. Sie ist eine Sucherin der Wahrheit und sorgt sich tief um etwas, das größer ist als sie selbst. Sie ist eine Frau, die weiß, dass ihre Bestimmung im Leben ist, höher zu gelangen und mit Liebe zu regieren. Sie ist Frau, verliebt in die Liebe. Sie weiß, dass Freude ihre Bestimmung ist und indem sie sie umarmt und sie mit anderen teilt, werden Wunden geheilt. Sie ist eine Frau, die erfahren hat, dass ihr Partner ebenso zärtlich, verloren und verängstigt ist, wie sie es zu bestimmten Zeiten war. Sie hat schließlich die Narben des Jungen in ihm verstanden und weiß, dass miteinander, die Liebe die Erleichterung, die Heilung all ihrer Wunden sein kann. Sie ist eine Frau, die sich so annehmen kann, wie sie ist. Sie kann andere annehmen, wie sie sind. Sie kann sich selbst ihre Fehler vergeben und sich nicht von denen anderer bedroht fühlen, sogar, wenn sie angegriffen wird. Sie ist eine Frau, die um Hilfe bitten kann, wenn sie sie braucht oder helfen kann, wenn sie darum gebeten wird. Sie respektiert Grenzen, ihre und die anderer. Sie kann Gott in den Augen anderer sehen. Sie kann Gott in ihren eigenen sehen. Sie kann Gott in jeder Lebenssituation sehen. Sie ist eine Frau, die Verantwortung übernimmt für alles, was sie sich in ihrem Leben kreiert. Sie ist eine Frau, die vollständig unterstützend und gebend ist. Sie ist eine Göttin.“

lapona

art unbekannt

Quelle:

 Hedi Thoma https://www.facebook.com/photo.php?fbid=10206846882924299&set=a.1686935946922.91174.1643388564&type=3&theater

 

Ich möchte kein ungelebtes Leben sterben.

 

 

Ich möchte kein ungelebtes Leben sterben.
Ich werde nicht in der Angst leben, zu versagen
oder Feuer zu fangen.

Ich ziehe es vor, meine Tage zu bewohnen,
meinem Leben zu erlauben mich zu öffnen,
mich weniger ängstlich zu machen, zugänglicher,
mein Herz freizumachen bis es ein Flügel wird,
eine Fackel, ein Versprechen.

Ich ziehe es vor meine Wichtigkeit zu riskieren;
so zu leben, dass, was als Same zu mir gekommen
zum Nächsten als Blüte geht und das, was zu mir
als Blüte gekommen, als Frucht weitergeht.

~ Dawna Markova
Bild: unbekannt

www.awakeningwomen.de

Quelle:

https://www.facebook.com/216699265069806/photos/a.221291451277254.54561.216699265069806/934583686614690/?type=3&theater