Gewahr werden

Drück mich in einen Rahmen
Und ich entweiche auf der anderen Seite wieder Raus
Ich ersticke in deinem, dir angepassten, Zugeschnitzten Raum

Ich möchte
Seele, Geist und Körper Leben
Nicht getrennt
Nicht aufgeteilt in Zeit

Nicht Körper ohne Seele
Nicht Geist ohne Körper
Nicht Seele ohne Geist
Je nachdem was gerade in den Rahmen passt

Ich spürte einmal, wie sich das anfühlt
Eins zu sein mit den Drei’en
Es gibt kein Tag ohne Seele, ohne Geist
Es gibt kein Tag mit nur dem Körper
Ich will alles Leben
Alles Ausleben

Ich sterbe immer ein bißchen mehr
Wenn ich durch diesen Rahmen
Immer wieder aufgeteilt
Getrennt von mir werde
Von meinen Essenzen
Die, die in ihrer Ganzheit mich ausmachen

Es ist wie
Eine Flamme die verkümmert
Wie eine Blume die die Farbe verliert
Keine Flügel mehr zu haben

Einst war ich eins mit allem
Es hat jedoch keinen Platz
In dem Rahmen
Ich wurde klein
Ich wurde still

Es tut weh
Ich muß raus
Raus aus dem Rahmen
Ich will Leben
Ich will es Ausleben
Den Körper
Den Geist und
Die Seele

Text by: © *Claudia Mel E *

11/2015

Bild: unbekannt

Quelle: Gewahrwerden

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s