Die Sache mit dem Vertrauen

Die Sache mit dem Vertrauen

Wenn ein anderer Mensch dir nicht vertrauen kann
hat das selten nur mit dir zu tun,
sondern mit den erlebten Verletzungen, bevor er dir begegnet ist.

Von ihm Vertrauen zu verlangen, kann das letzte bisschen sein,
das ihn über die emotionale Klippe stösst
hinein in das dunkle Meer aus Misstrauen und Angst.

Vertrauen können ist keine Sache des Verstandes.
Nichts, das wir im Kopf wählen und dann danach handeln könnten.
Vertrauen ist eine Sache des Herzens.
Und Herzen fühlen und folgen ihrer ureigenen Melodie.

Wenn du dir das Vertrauen eines anderen wünschst,
hülle ihn nicht unbedingt in schöne Worte
oder gar Versprechen ein,
sondern schau zu, wie schön es ist, wenn sein Herz still wird,
weil es deinen Taten lauscht.

Béatrice Tanner

art unbekannt

Quelle: Die Sache mit dem Vertrauen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s