Warum erwachen die Göttinnen nicht? Teil 1 – 3

Warum erwachen die Göttinnen nicht? I

Warum erwachen die Göttinnen nicht? I Ein Brief an die Frau von einem Nacht-Schatten Krieger des Lichts / 1. Teil

Geliebte Schwester,

erlaube mir, Dich kurz über die aktuellen Begebenheiten zu informieren. Eben habe ich meinen Sitz im Flugzeug nach Zürich belegt. Zwei Wochen Ägypten sind abgeschlossen und bereits Teil der Vergangenheit. Es ist mein dritter Aufenthalt im Land der Pharaonen, jedes Mal in Begleitung einer anderen Frau. Der erste Besuch, in Begleitung mit der Mutter meiner beiden Söhne (geboren im Unternehmen Amerika), machte ich Jahre 1991, um an der Toröffnung 11 / 11 Teil zu nehmen, die bei den grossen Pyramiden mit Kreistänzen für drei Tage zelebriert wurde.

Die zweite Reise, in Begleitung mit meiner Lebenspartnerin Marah (geboren im Unternehmen Deutschland), die nach 11 Jahren gemeinsamer Heilarbeit vor einem halben Jahr ins Licht gegangen ist, erfolgte 2012.

Am Tag der Buchung der jetzigen Reise hatten sich bereits starke Körperreaktionen bei mir bemerkbar gemacht, die mich sehr genau darauf hinwiesen, dass sich da einiges ereignen und lösen wird. Das markanteste waren meine Stirnhöhlen, mit einem nicht mehr enden wollenden Hustenreiz. „Was hast Du zu Husten?“ ist in der Körpersprache gleichbedeutend, wie „Was wolltest Du sagen?“. Über drei Wochen hat mich dieser Husten einen Weg gewiesen, herauszufinden was sehr, sehr lange als Wahrheiten nicht ausgesprochen werden konnte. Die Zellerinnerung des Körpers lässt sich nicht täuschen und will verstanden werden, damit sich eine heilende Veränderung einstellen kann. Der Körper ist ein Wissender, kein Gläubiger! Das Schicksal hatte mir auch dieses Mal eine Freundin, die ich schon 20 Jahre kenne, als Begleitung zur Seite gestellt. Geboren ist sie im Staats-Unternehmen Türkei.

Geliebte Schwester,

mit den folgenden Worten möchte ich in die Tiefen der Ursachen eintauchen, die heute alle Frauen dieser Welt immer noch ihrer wahren Macht berauben. Bitte glaube nichts, sondern höre mit Deinem Bauchohr zu und gehe schwanger mit dem Besagten. Danach wünsche ich mir, dass Du Deine eigene Wahrheit daraus gebären kannst! Sollten die Männer dies lesen, bitte ich Dich, geliebter Bruder, höre mit den Ohren Deiner inneren magischen Frau zu. Dafür danke ich Dir.

Was sich mir heute aus der Vogelperspektive bezüglich dieser drei Besuche Ägyptens gezeigt hat, möchte ich Dir gerne mit diesem 3 teiligen Brief an Dich mitteilen.

Das offensichtlichste Merkmal, das in mir starke Reaktionen ausgelöst hat war der Fakt, dass mir in diesem Land nur zwei Frauen zu Gesicht gekommen sind, sondern nur Männer, hunderte. “Wo sind all die Frauen geblieben?“ war eine logische Frage, wobei sich viele weitere dazu gesellten.

Zum Beispiel: sind die Frauen, die in unseren Ländern sichtbar sind, genau gleich (energetisch) unsichtbar wie die Ägypterinnen? Diese Art von Frau entspricht dem Frauentyp meiner dritten Begleiterin… und, welche Frauen repräsentieren die Macht der Frau, auf die es heute ankommt? Oder sind es zum einem Teil die Emanzen (Männerfrauen), die sich die männlichen Attribute übergestülpt haben und dadurch die wahrhaftige Frau zerstören? Diese Art von Frau entspricht dem Frauentyp meiner ersten Begleiterin, die mit anderen Worten den Männern die Energie abgraben, um sie zu konkurrieren und zu korrumpieren? Oder sind es zum anderen Teil immer noch die Frauen, die sich noch nicht aus ihrer Unterdrückung gelöst haben? Diese Art von Frau entspricht dem Frauentyp meiner zweiten Begleiterin.

Diese vielen Fragen sind zwingend, denn ohne sie gibt es keine Antworten auf die Frage: Welche Frau repräsentiert die Macht der Frau, auf die es heute ankommt? Wo ist die Kraft der Frauen geblieben? ..Nicht nur in Ägypten, sondern in allen Ländern dieser Erde? Findet nicht ein globales Erwachen statt, sodass die Urkraft des Weiblichen eine Energieerhöhung erschafft, die sich mittlerweile wirkungsvoll Sicht- und Fühlbar macht, als MACHT DER GÖTTIN?

 

Lies hier wden ganzen Beitrag: https://probstart.wordpress.com/about/marah-zum-gedeken/warum-erwachen-die-goettinnen-nicht/

 

~~~~~~

 

Teil 2:

Warum erwachen die Göttinnen nicht? II

Warum erwachen die Göttinnen nicht? II Ein Brief an die Frau von einem Nacht-Schatten Krieger des Lichts / 2. Teil

Die Säulen der Macht

Geliebte Schwester,

hier stelle ich die nächsten Fragen in den Raum: Was haben die im 1. Teil beschrieben Erkenntnisse mit Ägypten zu tun?

Als ich in Luxor, im Tal der Könige das erste Grab besuchte, schien alles noch in “Ordnung” zu sein. Das änderte sich allerdings schlagartig, als ich das zweite Grab von Ramses dem lV betrat. Hier lüfteten sich die Schleier augenblicklich, was von einem fast unerträglichen Druck in meinem Schädel begleitet war. Mein drittes Auge schien zu explodieren. Ich fühlte sehr schnell die kraftvolle Präsenz von Marah, die nach meinen Empfindungen mit ihrer Energie den ganzen Raum, respektive das ganze Grab, zu füllen schien. Ahnungen (Ahnen), Bildern gleich, überkamen mich, die mir durch dieses reich geschmückte Grab den gesamten Pharaonenkult der Toderhaltung durch Mumifizierung widerspiegelte. Eine Glorifizierung des Todes und der Sterblichkeit, die eine “Hochkultur der Blüte” erschuf, wo ein normaler Mensch keine Legitimierung für seine Seele fand. Ein erschreckendes Spiel der Elite, die auf Kosten des Volkes bis zum heutigen Tag eine Spur des Grauens hinterlassen hat. Sklaverei gerechtfertigt durch die wenigen selbsternannten “Götter”…

Hier möchte ich nicht weiter auf die Geschichte eingehen, sondern auf die Wirkungen, die bis heute in jedem Mann und jeder Frau Kodierungen und Implantate hinterlassen haben, die somit alle unsere Verhaltensmuster prägen und geprägt haben. Diese wurden so gestaltet, dass sie nicht zum Wohle des Volkes beitrugen, sondern zum Wohle der herrschenden Klasse (1). Die Sklaverei zeigte hier sehr deutlich, dass zwei Gruppen geschaffen wurden, die unterschiedlichen Bedürfnissen zu dienen hatten. Es sind dies die männlichen und die weiblichen Sklaven. Die Männlichen sind hier im irdischen sichtbar, doch nicht die Frauen. Bis auf eine Ausnahme: Hatschepsut war die einzige Frau als Pharaonin, die allerdings dafür ihre gesamte Weiblichkeit ablegen musste, sich aber das wohl grösste Grabmal aller Zeiten manifestiert hatte, auf Kosten des Frauseins (2).

Lies hier den ganzen Beitrag: https://probstart.wordpress.com/about/marah-zum-gedeken/warum-erwachen-die-goettinnen-nicht-2/

~~~~~

Teil 3:

Warum erwachen die Göttinnen nicht? III

Warum erwachen die Göttinnen nicht? III Ein Brief an die Frau von einem Nacht-Schatten Krieger des Lichts / 3. Teil

Der Heilige Zorn des Mädchens.

Geliebte Schwester,

mit diesem letzten Teil meines Briefes an Dich wünsche ich mir, Dich an Deinen Heiligen Raum zu erinnern, wo Du in Deine Macht zurück findest. Wissen ist Macht und bringt Dich in Deine Kraft. Dadurch erschaffst Du für Dich eine Energieerhöhung, die in Deiner Aura unmittelbar wirkt. Angst zieht den Täter an und manifestiert ihn förmlich! Gelassenheit und eine lichtvolle Herzzentriertheit, Vertrauen und Unschuld in die Führung, die Dich schon ein ganzes Leben begleitet, lässt Dich immer am richtigen Moment am richtigen Ort sein. Das entspricht der 9er Energie, die in diesem Jahr alle Begebenheiten choreographiert. 9 ist die unwandelbare, göttliche Zahl und gleichzeitig die Chaosenergie sowie die Energie, die den Aufstieg ermöglicht. Ihr kannst Du Dich nur hingeben… vertrauensvoll auf die Welle aufsteigen und Dich von ihr tragen lassen. Sie wird Dich weit über Deine Vorstellungen hinaus bewegen, dem Wunsch Deiner Seele entsprechend. Nicht alle Menschen wollen der Stimme ihres Herzens folgen; was von Dir akzeptiert und verstanden werden muss. Jeder hat seinen eigenen Weg, den es zu respektieren gilt. Das ist Freiheit, das jedem von uns ermöglicht, die eigenen Lernschritte im Leben zu machen.

Missstände, Ungerechtigkeiten und Missbräuche aufzudecken ist eine Sache, sie aus der Welt zu räumen eine völlig andere. Heute kann jeder sehen, dass diese Arbeit noch nicht getan ist. Worauf wartest Du, worauf warte ich? … Wann entscheidest Du Dich, Dein Haus von allem Gesindel und allen Leichen im Keller zu befreien? Verhält es sich mit unserem Heimatplaneten nicht gleich, wie mit Deinem Haus, Deiner Wohnung, Deinem Körper und Deinem Geist. Ja, Du wartest auf Dich, in Dir zu erwachen, sodass jede Veränderung mit Dir selber beginnt. Es gibt kein WIR und auch kein DU, sondern nur ein ICH, das zur Veränderung der Situation ALLES BEITRAGEN KANN, was die NOT WENDET. Du und ich und alle unsere Brüder und Schwestern sind EIGEN-Bestimmer der Energie. Über uns wurde lange genug bestimmt und verfügt. Wann es genug ist, entscheidest Du selber!

Dies zu verstehen ist oberste Priorität! DU änderst Dich und dadurch ändert sich alles um Dich. Ich wiederhole mich, NIEMAND WIRD ES FÜR DICH TUN! Frage: hast Du diesen Wendepunkt bereits erreicht? Wenn ja, bitte ich Dich weiter zu lesen, damit ich Dich in die URKRAFT DEINES SEINS führen kann.

Lies hier den ganzen Beitrag: https://probstart.wordpress.com/about/marah-zum-gedeken/warum-erwachen-die-goettinnen-nicht-iii/

Advertisements

Ein Kommentar zu “Warum erwachen die Göttinnen nicht? Teil 1 – 3

  1. Pingback: Energetischer Wochenimpuls 25.01.16 – 31.01.16 | Seelenliebe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s