Channeling 31.01. 2016 Göttin Aphrodite Thema: Achtsamkeit

Quelle: Channeling Achtsamkeit

Achtsamkeit

Derzeit ist die Achtsamkeit ein großes Thema. Achtsam mit uns selbst und auch mit anderen Menschen umzugehen. Wir können nur achtsam sein, wenn wir uns allem was um uns herum passiert, bewusst werden. Es geht nicht darum zu glauben was wir sehen, sondern was wir fühlen, was sich richtig oder falsch für uns anfühlt. Wir sollten nicht zulassen, dass Ängste uns im Griff haben und unser Leben derart negativ verändern, dass wir keinen Schritt mehr vor die Tür tun. Dennoch sollten wir achtsam sein, was unser Sicherheitsgefühl angeht.

Durch äußere Einflüsse, die allgegenwärtig und unaufhaltsam sind, sind wir gezwungenermaßen in einer Ausnahmesituation, auf die viele Menschen nicht vorbereitet sind und auch nicht wissen, wie sie damit umgehen sollen.
Das wichtigste, was wir jedoch für uns selbst tun können, ist eine gewisse Sicherheit zu schaffen, die uns ruhiger werden lässt, weil wir wissen, dass wir uns im Notfall selbst schützen können. Zu glauben, dass uns nichts passieren wird, reicht an dieser Stelle leider nicht aus.

Das Vertrauen, dass wir uns bis zu einem gewissen Maß selbst schützen können, für diese extreme Situation, die auch noch extremer für die Menschen (besonders Frauen) werden wird, kann Kraft und eine innere Ruhe geben. Die Herausforderung dieser Zeit zu sehen, bewusst wahrzunehmen und damit umzugehen, stellt uns vor ungeahnte Aufgaben.

Trotz alledem, sollten wir positiv denken und Liebe in uns fühlen und ausstrahlen, um wieder mehr Licht auf die Erde zu bringen. Angst ist das falsche Mittel um voranzukommen und um weiterhin am Leben richtig teilnehmen zu können. Angst und Hass erhöht das Risiko und die gereizte Situation immer mehr, wir können dem nur durch Liebe und Licht entgegenwirken.

Wir ändern auch nichts an der Situation wenn wir hassen, im Gegenteil, unser innerer Frieden wird dadurch gestört und wir ziehen somit noch mehr Negativität in unser Leben. Ja, wir erhöhen dadurch sogar das Risiko, dass uns etwas zustößt, weil wir es durch unsere Negativität anziehen. Das Gesetz der Anziehungskraft.

Durch regelmäßige Meditation oder innere Ruhe finden, können wir Gefahren leichter erkennen, weil wir intuitiver sind. Durch Angst und Reizüberflutung hören wir unsere innere Stimme und unsere Engel nicht, die uns vor Gefahren warnen. Deshalb ist es so wichtig, dass wir daran arbeiten wieder zu „hören“ um rechtzeitig wahrzunehmen und den bewussten Weg zu gehen.

Beispiele durch die wir bewusst werden:

– Ein Treffen findet nicht statt
– Wir verpassen Bus oder Zug
– Wir erreichen jemanden nicht, das Telefon streikt
– Wir werden krank und können einen Termin nicht wahrnehmen
– Jemand hält uns mit einem Gespräch auf
– Wir finden den Schlüssel nicht um aus dem Haus gehen zu können
usw.

Das alles können Situationen sein, die uns davor bewahren in eine gefährliche Situation zu geraten. Ihr werdet diese Situationen in nächster Zeit öfter erleben, nehmt sie bewusst wahr und seid dankbar dafür.

Ich bedanke mich bei Göttin Aphrodite für dieses Channeling

Herzliche Grüße Katja Barnasiow

 

Quelle: Channeling Achtsamkeit

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s