Tag-Archiv | januar

31. Januar: „Rückwärts-Tag“ – von Gehirn-Autobahnen und Narreteien

Danke sehr

Oh Göttin

eshu2Was es alles gibt: Heute am 31. Januar ist offiziell der „Rückwärts-Tag“, der im Englischen als „National Backward Day“ bekannt ist.

Ein guter Anlass, um gewohnte, eingefahrene Verhaltensweisen zu überprüfen und vieles probeweise andersrum zu machen.
Kreativität ist gefragt: rückwärts lesen, rückwärts schreiben, rückwärts gehen. Oder auch den normalen Tagesablauf anders gestalten. Das fängt damit an, mit dem anderen Bein als gewohnt aus dem Bett zu steigen oder in die Hose zu schlüpfen. Dann kannst du dir mit der anderen Hand Zähne zu putzen, mit dem Dessert beginnen und mit der Suppe das Mittagessen zu beenden.
Das hat durchaus ein wichtige Funktion und

Ursprünglichen Post anzeigen 813 weitere Wörter

Weder 3 noch heilig noch Könige – dafür aber alte Muttergöttinnen!

Wunderbar….vielen Dank

Oh Göttin

3-bethen-1Jetzt gehen sie wieder um – die „Heiligen Drei Könige“.
Wie bei vielen anderen Dingen gehen wir davon aus, dass das so auch in der Bibel steht. Stimmt aber nicht. Da ist weder von heilig, noch von drei und schon gar nicht von Königen die Rede, die da vor rund zweitausend Jahren nach Bethlehem gekommen sein sollen.
Im „Evangelium nach Matthäus“, mit dem das so genannte Neue Testament

Ursprünglichen Post anzeigen 1.182 weitere Wörter

3. Januar – Die stärkenden Geschenke der Göttin Strenia

Oh Göttin

strenia2Schön langsam beginnen wir ja wieder aus den Rauhnächten aufzutauchen. Manche spüren ja sogar schon so etwas wie Tatkraft – bereit Neues anzupacken, unterstützt von der frischen Energie des Neuen Jahres. Die haben offenbar schon die Kraft der Göttin Stimula gespürt. Diese war im antiken Rom jene Göttin, die zu heftigem Tun antreibt.

Doch die Antriebskraft nützt gar nichts, wenn wir nicht stark genug sind, das Begonnene auch durchzuhalten und zu vollenden. Und dafür ist die Göttin Strenia zuständig.
Und genau im Namen dieser Göttin sollen sich die Menschen im Alten Rom just am 3. Januar

Ursprünglichen Post anzeigen 552 weitere Wörter

2. Januar – schlafen, träumen, heilen

Oh Göttin

schlafende2Heute einfach Schlaftag“.
Die dazu passende Göttin: Die schlafende maltesische Erd- und Muttergöttin, Behüterin des Schlafes und der Träume, Göttin der Heilung.

Über die Jahrtausende hinweg hat die Darstellung dieser Göttin bzw. Frauenfigur eine beruhigende Wirkung. Sie schenkt guten Schlaf und süße Träume. Vor allem erschöpfte und gestresste Frauen können sich ihre sanfte Kraft holen, so oft sie sie brauchen. Damit passt sie wunderbar in

Ursprünglichen Post anzeigen 130 weitere Wörter