Tag-Archiv | Mann

Sex ohne Seele ist Missbrauch

Sex ohne Seele ist Missbrauch

Sex ist für mich kein Ziel an sich. Sex ist für mich immer nur die Begleiterscheinung einer seelischen Berührung, die aber erstmal gegeben sein muss. Wir machen Sex ohne seelische Nähe und sind hinterher frustriert. Ich möchte diese seelische Berührung. Und ich mache im Kleinen die Erfahrung, dass dann ganz automatisch die angemessene körperliche Berührung geschieht, von selbst, ohne das zu beabsichtigen. Ich möchte diese absichtslose körperliche Berührung und Sexualität erleben. Danach sehne ich mich schon viele Jahre. Es gibt eine Frau in meinem Leben, da passieren manchmal diese spontanen Umarmungen, wenn uns unsere Seelen nahegekommen sind. Da kann ich manchmal wirklich spüren: jetzt sind wir uns nahe, wirklich nahe. Da stimmt die körperliche Nähe mit der seelischen Nähe überein.

Und ich kann es spüren, wenn ich diese Frau lüstern berühre und nur saufen will. Ich mache das manchmal, unbeabsichtigt, aber nicht absichtslos im heiligen Sinne, sondern aus dem kranken Muster heraus, das noch in mir sitzt. Das fühlt sich dann hinterher schlecht an, getrennt von ihr. Weil ich sie in dem Moment, in diesem kurzen Augenblick, missbraucht habe, zu einem Stück Fleisch degradiert, das man begrabschen kann.

Ich möchte in diese heilige Absichtslosigkeit kommen, jenseits meines kleinen Egos, in das Nicht-Wollen, in die Führung durch Gott, wo die Berührung der Seelen geschehen kann. Es gibt nur sehr wenige Menschen, die das können. Diese Frau ist eine von ihnen. Sie ist oft sehr nah an sich dran. Sie kann sich spontan öffnen, das habe ich erfahren. Aber sie bleibt auch gnadenlos zu, wenn ich nicht rein bin. Ich kann bei ihr lernen, rein zu werden. Das ist nicht immer schön. Es tut auch weh, den Entzug zu spüren, den Entzug von meiner sexuellen Droge.

Es gibt nichts Schöneres als rein zu sein. Sexuell und beziehungsmäßig rein zu sein heißt, den anderen nicht mehr als Objekt zu gebrauchen, sondern ihn oder sie als vollständig souveränes Subjekt, Lebewesen, fühlendes Wesen zu ehren und zu achten.

quelle ronaldengert

art unbekannt

Quelle: Sex ohne Seele ist Missbrauch

Frau, sei warm und weich

Frau, sei warm und weich,

sei du, in deiner Natur.

Erlaube dich.

So bist du stark,

so liebst du.

Lege deine Hand auf seinen Rücken,

während er bei sich bleiben muss.

Nimm es ihm nicht ab,

trage es nicht für ihn,

sei einfach da,

sei mit ihm.

So gibst du.

So empfängst du.

Mann, werde sanft zu dir,

erkenne, sei du, in deiner Natur.

Erlaube dich.

So bist du stark,

so liebst du.

Schenke ihr dein Ja,

während sie sich lebt.

Wende dich nicht ab,

trage sie nicht davon,

sei einfach da,

sei mit ihr.

So gibst du.

So empfängst du.

Liebe, ist das.

© Ela
art unbekannt

Quelle: Frau, sei warm und weich

Schön dich zu lieben

Schön dich zu lieben
schön dass du da bist
ich mein überhaupt
hier an meiner Seite
mir so sehr vertraut
du bist meine Rettung
im eisigen Meer
du bist meine Waffe
im machtlosen Heer
mit dir ist es leicht
zu sein wie man ist
weil Ängste Bedenken
man einfach vergisst
du willst mich nicht ändern
nein du nimmst mich an
und neben dem Freund
bist du auch noch Mann
der weiß zu verführen
gekonnt zu umschwärmen
der weiß mich zu lieben
doch genauso zu wärmen
du hast es geschafft
was möglich nicht schien
dass dunkle Gedanken
mir endlich entflieh’n
der Schmerz in mir ruht
für sehr viele Stunden
dass sie nicht mehr bluten
die offenen Wunden
schön dass du da bist
noch immer und bleibst
schön dass noch immer
du Zettel mir schreibst
du Blumen mir schenkst
du Kaffee mir machst
zum Essen einlädst
und laut mit mir lachst
schön dass die Liebe
mit dir nicht vergeht
schön dass ein Mensch
zum Worte noch steht
schön dass du da bist
ganz nah hier bei mir
schön dich zu lieben
schön unser wir

Mia querschreiber

art unbekannt

Quelle: Schön dich zu lieben