Tag-Archiv | wütend

Ich bin eine gefährliche Frau

Ich bin eine gefährliche Frau

Sanft bis stark auf meine ganz spezielle Weise.
Komm mir nicht zu nahe, es mag sein,
dass Du meine Träume wahr werden siehst.
Beachte, das meine Wünsche,
manchmal für Dich keinen Sinn ergeben.
Aber für mich bedeuten sie alles.

Ich bin eine gefährliche Frau…
Fähig, bedingungslose Liebe zu geben
aus einer endlosen Quelle in mir.
Zu verzeihen, ehrlich auf Dich zu zugehen.
Verzweifelt sein, wenn Du mir nicht glaubst.
Dennoch nie aufgebend um Dich zu lieben.

Ich bin eine gefährliche Frau…
gib mir nicht Dein Herz, es kann sein,
dass ich Dir zeige, wozu es gut ist und wie man es nutzt.

Ich bin eine gefährliche Frau…
Authentisch, real und alt genug um zu wissen was ich will.

Ich bin eine gefährliche Frau…
Was auch immer du tust, verrate mir nicht deine Geheimnisse,
ich werde sie für mich behalten.

Ich bin eine gefährliche Frau…
Behutsam loyal in meiner Verteidigung
von Familie, Freunden und Zuhause.
Total verrückt, mit einem Hauch von wahnsinnig
und verliebt in mein Leben.

Ich bin eine gefährliche Frau…
Zeige mich nicht Deinen Kindern, … es mag sein,
dass ich ihnen etwas von meinen Werten lehre.

Ich bin eine gefährliche Frau…
voller Sinnlichkeit und Leidenschaft,
gefährliche Lust, meine Weiblichkeit voll auszukosten.
Bleibe mir fern, wenn Du das nicht verkraftest.

Weiblich, reizend, reizbar, wütend, stinkig, zickig.
Verständnisvoll, liebevoll, zärtlich, anmutend, ehrlich,
ängstlich, glücklich, liebend, humorvoll, nachdenklich,
charmant, sexy, entschlossen und nicht entschlossen.
Ich bin alles das, was ich sein soll,
… und wozu ich geboren wurde.

Wenn das alles Gefahr bedeutet, dann…
bin ich: eine gefährliche Frau.

©Mila

art unbekannt

Manchmal …

 

Manchmal …
Manchmal sind wir ganz still,
sind in uns gekehrt und hören in unser Inneres hinein.
Dann wiederum lauschen wir,
hören anderen zu und schenken ihnen unser Gehör.
Manchmal machen wir uns viele Gedanken über Gesagtes,
kommen ins Nachdenken
und sehr oft auch ins Grübeln.
Manchmal wissen wir nicht,
wohin uns unser Leben führt.
Manchmal ist es so, als sei das Leben
nur ein Teil eines großen Ganzen,
das wir nie in Erfahrung bringen.
Manchmal scheint der Tag so trostlos und leer
und doch ist dort immer wieder etwas,
was uns den Tag neu erleben lässt.
Manchmal weinen wir,
einfach um unseren Gefühlen freien Lauf zu lassen.
Gefühle, die wir viel zu lange verborgen hielten,
die sich wie ein Schleier um uns hüllten,
der nun sanft entgleitet.
Manchmal lächeln wir und strahlen mit der Sonne um die Wette,
um der Welt unser unbändiges Glück zu zeigen;
stolz wie ein Kind,
das seine ersten Schritte getan hat.
Manchmal stehen wir vor einem riesigen Berg,
ein Berg voller Verzweiflung,
der uns droht auf den Kopf zu fallen.
Ein aufsteigender Weg ist nicht erkennbar –
nur dunkle Schatten und Abgrund.
Manchmal leuchtet aber auch ein Lichtlein,
und wir erblicken einen Funken Hoffnung.
Hoffnung, die uns Kraft gibt
nicht aufzugeben und weiterzukämpfen.
Eine Kraft zum Weiterleben!
Manchmal sind wir wütend, auf etwas oder jemanden,
ohne wirklich zu wissen, warum es so ist.
Unser Gefühl leitet uns einfach.
Manchmal… sind wir nur ein Teil der Welt …
doch wenn wir genau hinsehen …
sind wir Selbst die Welt.
Für die Welt sind wir oftmals nur irgendjemand,
doch… für eine Person werden wir die ganze Welt sein … manchmal …
wenn wir es zulassen!

Katja Ferschel

art signiert

Quelle: Manchmal

„Innere Göttin“ – für die Woche vom 16.11.15 -22.11.15

~~~~~

Innere Göttin – vom 16.11.15 – 22.11.15

~~~~~

Es ist an der Zeit, deine innere Göttin wahrzunehmen!

Deine innere Göttin war schon immer da und seit Anbeginn der Zeit in deinem Sein!

Sie bringt uns mit der Urweiblichkeit in Verbindung.

Dabei kann sie als der „dunkle“ Part bezeichnet oder wahrgenommen werden.

Erinnerung: Die Dualität…. hell/dunkel; Licht/Schatten; oben/unten;

männlich/weiblich; warm/kalt; 2 Seiten der Medaille!

Doch jetzt in dieser Zeit, einer Zeit, die sich lange angekündigt hat,

eine Zeit der Veränderung bringt den Wandel, den Aufstieg von 3D in 5D!

Vom  entweder/oder ins sowohl – alsauch!

Die Göttin in Dir
Das Erwachen der Weiblichkeit

15zkpbp

In den letzten Jahrhunderten – sogar Jahrtausenden – wurde weltweit das weibliche Prinzip unterdrückt.
Es herrschte das männliche Patriachat , doch dies mit dem Einverständnis des weiblichen Überbewusstsein!

Ja, alles geschieht nach Absprache und folgt einem höheren Plan.

ee0067

Dies gilt es zu erkennen. Auch, das wir alle wahrhaft mehr sind,

als das was sich uns in der Realität und dem physischen Auge darstellt.

Wir alle entstammen aus einem Ursprung, der Quelle des ALL-EINS-SEINS,

dem Göttlichen Ursprungsfeld, welches nur aus purer Liebe besteht.

Wenn die Nacht am dunkelsten ist, ist der Morgen nicht mehr fern 😉

mf0047

Das, was wir gerade im Außen erleben, kann man im übertragenen Sinn als Geburtswehen bezeichnen….

eine Geburt kann schnell gehen, sie kann jedoch auch Stunden oder sogar Tage andauern…. doch Zeit ist relativ!

Das Universum kennt keine Zeit und alles geschieht dann wenn es richtig ist und

12200467_1236544293038716_1805241241_n

DAS ist IMMER der JETZT Moment!

Verglichen mit einem Geburtsprozeß könnten wir sagen, wir nähern uns rasant den Presswehen 😉

Vereinigt in euch das männliche und weibliche Prinzip!

Bringt es in Einklang mit der Trinität, des ALLEM-WAS-IST.

Lebt euren weiblichen Aspekt, der gerade jetzt das neue Leben und die neue Erde gebären will

kraftvoll, stark, voller Freude, schmerzhaft, bahnbrechend, veränderlich, wütend,

liebevoll, sanft, Weise, nährend, mitfühlend, Trost und Leben spendend

und somit vollkommen neu!

So verankern wir gemeinsam die Göttinnen Energie neu auf Gaia und auch in uns!

A beautiful oil painting on canvas of a woman goddess Lada as a mighty loving guardian and protective spirit upon the Earth

~~~~~

Meine Empfehlung:

zum Kartendeck: Kraft der Weiblichkeit

Herzlich Willkommen bei der Schwesternschaft der Rose – Sisterhood Awareness – Erwecke die Göttin in dir!

Die Rückkehr des weiblichen Prinzips

Nacht

Aus tiefster Nacht tauchen wir auf und nähern uns dem Licht!

In den letzten Jahrhunderten – vielleicht sogar Jahrtausenden – wurde weltweit das weibliche Prinzip unterdrückt.
Es herrschte das männliche Patriachat und dies mit dem Einverständnis des weiblichen Überbewusstsein!

Ja, alles geschieht nach Absprache und folgt einem höheren Plan.

Dies gilt es zu erkennen. Auch, das wir alle wahrhaft mehr sind, als das was sich uns in der Realität und dem physischen Auge darstellt. Wir alle entstammen aus einem Ursprung, der Quelle des ALL-EINS-SEINS, dem Göttlichen Ursprungsfeld, welches nur aus purer Liebe besteht.

So spielten wir in den vielen hinter uns liegenden Inkarnationen alle unsere Rollen…. mal Mann, mal als Frau, mal als Täter, mal als Opfer. Alle diese Rolle lebten wir mit allen Facetten des Menschseins – und auf höherer Ebene immer nach und mit Absprache! Das Spiel der Dualität! Wir spielten es gut, wir spielten es für uns und auch für die anderen. Wir polarisierten und erzeugten so unsere „Realitäten„, unsere Wahrnehmungen mir allem was dazu gehört!

globe-582060_640

Doch jetzt, in der Morgendämmerung des Wassemannzeitalters, spüren wir deutlich die Veränderungen die sich schon lange ankündigten. Immer mehr Menschen besinnen sich auf ihr wahres Sein, hinterfragen, spüren in sich hinein und erlauben der inneren Stimme die Führung zu übernehmen.

Oft fühlt es sich dann im Alltag noch so an, als komme niemand so richtig vom Fleck, doch dies ist ein Irrtum! Viele Schwingungsfrequenzen wurden bereits erfolgreich angehoben, im Einklang mit dem Schwingungsfeld von Mutter Erde – Lady Gaia, die ihren Aufstiegsprozess bereits vollzieht. Erinnere Dich:

Wenn die Nacht am dunkelsten ist, ist der Morgen nicht mehr fern 😉

Das, was wir gerade im Außen erleben, kann man im übertragenen Sinn als Geburtswehen bezeichnen…. eine Geburt kann schnell gehen, sie kann jedoch auch Stunden oder sogar Tage andauern…. doch Zeit ist relativ! Das Universum kennt keine Zeit und alles geschieht dann wenn es richtig ist und

DAS ist IMMER der JETZT Moment!

Verglichen mit einem Geburtsprozeß könnten wir sagen, wir nähern uns rasant den Presswehen 😉

Vereinigt in euch das männliche und weibliche Prinzip! Bringt es in Einklang mit der Trinität, des ALLEM-WAS-IST. Lebt euren weiblichen Aspekt, der gerade jetzt das neue Leben und die neue Erde gebären will – kraftvoll, stark, voller Freude, Schmerzhaft, bahnbrechend, veränderlich, wütend, liebevoll, sanft, Weise, nährend, mitfühlend, Trost und Leben spendend und somit vollkommen neu!

So verankern wir gemeinsam die Göttinnen Energie neu auf Gaia und auch in uns!

Es gibt noch so unendlich viel zu tun und hier ist jeder Einzelne – egal ob Mann oder Frau – mit seiner ganzen universellen und göttlichen Kraft gefragt. Bedenkt, das jedes Thema, welches ihr gerade für euch transformiert, auch für das große Ganze erlöst wird! Alles ist EINS!! Wir nähern uns der Dreiheit…. dem weiblichen Prinzip in uns, welches mit dem männlichen in Harmonie und Ausgleich gebracht werden darf. Lasst es uns tun! Lady Gaia und alle Lebensformen darauf brauchen JETZT Frieden und Liebe. Lasst uns das Einheitsbewusstsein vertiefen und verbreiten.

Sei der Friede, den du dir wünscht!

Herzlichst, Shana`Shanti

Bilder: Pixabuy