Das opulente Fest der Göttin Ops

Oh Göttin

OpsIm Alten Rom feierte man am 19. Dezember das Fest der fülligen Göttin Ops. Und es soll dabei auch zugegangen sein, wie im „Alten Rom“.

Ops – die fruchtbare, reiche, mächtige, „opulente“ Göttin hatte einen sehr wichtigen Beinamen: „Consivia“. Das leitet sich von „consiva“ ab (lat. – „die geborgen hat“). Sie ist damit die Göttin des „geborgenen Getreides“ und all jener Feldfrüchte, die nach einer – hoffentlich erfolgreichen – Ernte gut konserviert und sicher eingelagert werden konnten.
Und wenn dies gut gelungen war, dann freuten sich unsere Vorfahren – ganz besonders in der kargen

Ursprünglichen Post anzeigen 396 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s