Archiv | Januar 2016

31. Januar: „Rückwärts-Tag“ – von Gehirn-Autobahnen und Narreteien

Danke sehr

Oh Göttin

eshu2Was es alles gibt: Heute am 31. Januar ist offiziell der „Rückwärts-Tag“, der im Englischen als „National Backward Day“ bekannt ist.

Ein guter Anlass, um gewohnte, eingefahrene Verhaltensweisen zu überprüfen und vieles probeweise andersrum zu machen.
Kreativität ist gefragt: rückwärts lesen, rückwärts schreiben, rückwärts gehen. Oder auch den normalen Tagesablauf anders gestalten. Das fängt damit an, mit dem anderen Bein als gewohnt aus dem Bett zu steigen oder in die Hose zu schlüpfen. Dann kannst du dir mit der anderen Hand Zähne zu putzen, mit dem Dessert beginnen und mit der Suppe das Mittagessen zu beenden.
Das hat durchaus ein wichtige Funktion und

Ursprünglichen Post anzeigen 813 weitere Wörter

29.01. – Tag der römischen Göttin Pax

Pax Eirene 170px-Eirene_von_Knaus

Pax – sie ist in der römischen Mythologie der Antike der personifizierte Frieden.

Dargestellt wurde Pax als Frau im Gewand mit Olivenzweig, Füllhorn und einem Zepter.

Manchmal auch mit Lanze, Helm und Schild.

Von ihr stammt wohl der Brauch, für den Frieden eine weiße Kerzen anzuzünden.

Möchtest du in deinem Haus Frieden und Harmonie verbreiten,

bitte Pax zu dir und zünde eine weiße Kerze an.

Wenn du magst, schreibe alle Namen deiner Familienmitglieder vorher darauf.

Visualisiere dir, das alle Familienmitglieder wunderbar behütet sind

und harmonisch miteinander leben.

~~~~~

Nachfolgende Texte entstammt von dieser Quelle:

http://www.artedea.net/pax/

Pax – Römische Friedensgöttin

Die Frieden bringende

Die Göttin Pax bestimmte vor allem die Herrschaft von Kaiser Augustus. Die vergöttlichte Personifikation des Friedens erfreute sich durch die Friedenssehnsucht nach langem Bürgerkrieg großer Beliebtheit.

Augustus weihte im Jahre 9 v.u.Z. an ihrem Feiertag, dem 30. Januar die berühmte Ara Pacis, den „Altar des Friedens“ auf dem Marsfeld in Rom. FriedensverträgeSie ist auch die Schutzgöttin für sein Programm Pax Romana. Immer am 30. Januar gaben Priesterinnen vor dem Altar des Friedens die Namen derer bekannt, die keinen Frieden wollten.

Dadurch, dass ihre Namen öffentlich genannt wurden, fielen sie in Ungnade. 85 Jahre später errichtete ihr Kaiser Vespanian einen imposanten Tempel. Der Wortstamm „pactum“ verweist darauf, dass Pax in römischer Auffassung nicht ein bloßer Nicht-Krieg war, sondern stets Ergebnis eines Vertrages.

Die Göttin ist daher auch die Mutter aller großen und kleinen Friedensverträge.
Pax hatte die gleichen Attribute wie ihr griechisches Pendant, die Friedensgöttin Eirene.

Auf manchen Darstellungen verbrennt die Göttin Waffen mit dem Feuer einer Fackel.
Meist wird sie mit den Attributen Olive, Olivenzweig, Füllhorn und einem Zepter dargestellt.

Eirene – Griechische Friedensgöttin, der personifizierte Friede und Wohlstand

Personifizierter Frieden

Eirene ist als Tochter der Themis und des Zeus eine der drei Horen und wurde zum Inbegriff von Friedensbestrebungen. Dargestellt wird Eirene als schöne junge Frau mit einem Füllhorn, dem Symbol des Reichtums und des Überflusses, wie dies nur in Friedenszeiten möglich ist.

Ferner trägt sie oft ein Zepter, eine Fackel oder einen Thyton, einem einhenkeligen Gefäß, aus dem Trankopfer gegossen werden.

Frieden oder Waffenstillstand

Die Regentschaft der Eirene, also der Frieden und der damit verbundene Wohlstand war (und ist leider) nicht immer selbstverständlich. So galt in den Beziehungen zwischen den griechischen Stämmen der Krieg als Normalzustand.

Ein statischer Zustand von Ordnung, Wohlstand und Ruhe, wie es Eirene vorsieht, war eine Ausnahmeerscheinung. Daher wurden Friedenszeiten meist mit Begriffen bezeichnet, die eher Bedeutung von „Waffenstillstand“ hatten.

Erst gegen Ende des Peloponnesischen Krieges wurde der Begriff „Eirene“ und damit auch die damit verbundene Göttin zunehmend im heutigen Sinne des Worts „Friede“ verwendet. Auch Friedensverträge wurde jetzt als „Eirene“ bezeichnet.

Beides ist ein Hinweis darauf, dass sich nach Jahrzehnten des Krieges die Einsicht durchsetzte, dass der Friede der anstrebenswerte Normalzustand sei. In der ersten Hälfte des 4. Jahrhunderts v.u.Z. kam die Idee des Allgemeinen Friedens auf, die eine dauerhafte Friedensordnung auf der Basis von Autonomie und Gleichberechtigung der griechischen Staaten vertraglich begründen sollte.

Die RömerInnen benutzten als Friedensbegriff die lateinische Bezeichnung „pax“ (aus pangere einen Vertrag schließen), das römische Pendant zu Eirene ist daher auch die Göttin Pax.

auch: Irene

~~~~~

Interessantes weiß auch Wikipedia:

Quelle: Eirene

Eirene (Friedensgöttin)

Eirene (griechisch Eἰρήνη) ist in der griechischen Mythologie der vergöttlichte Frieden. Die Gottheit ist eine der Horen und eine Tochter des Göttervaters Zeus. Einzeln begegnet sie als weiblicher Genius des Friedens. Sie wurde kultisch verehrt, von den Dichtern gepriesen und durch die bildenden Künste von der Antike bis ins 19. Jahrhundert hinein dargestellt. Der weibliche Vorname Irene und der männliche Vorname Irenäus sind von Eirene abgeleitet.

Brandenburger Tor

Die im Jahre 1793 von Johann Gottfried Schadow gefertigte klassizistische Quadriga auf dem Brandenburger Tor stellte ursprünglich eine geflügelte Friedensbringerin dar. „Das Brandenburger Tor erhielt 1791 den Namen Friedenstor. Diese Sinngebung interpretiert auch der bildliche Schmuck. Die Göttin in der Quadriga wird durch die Reliefs auf der Attika der Stadtseite als Friedensbringerin erklärt, sie ist Nike und Eirene in einer Person.“[13] Das Attikarelief des Brandenburger Tors steht unter dem Thema „Der Zug der Friedensgöttin“.[14] Die Entwürfe dazu stammen vorwiegend von dem Maler und Akademiedirektor Christian Bernhard Rode. Schadow hat die Entwürfe überarbeitet und die Steinmetze bei der Ausführung beaufsichtigt. Im Zentrum des Reliefs über dem Mittelgang stehen Sinnbilder auf Frieden und Freundschaft. Die Friedensgöttin Eirene steht auf der äußersten Kante eines Triumphwagens. Mit der Rechten stützt sie sich auf den mit einer Lorbeergirlande geschmückten Rand des Wagens. In der einen Hand hält sie einen Palmenzweig, in der anderen einen Lorbeerkranz. Ihr Wagen wird von vier Eroten gezogen. Die Siegesgöttin Nike steht weiter rechts und hält ein Tropaion. 1814 ersetzte Karl Friedrich Schinkel auf der Quadriga die Lorbeerkranztrophäe der Schadowschen Wagenlenkerin durch ein eichenlaubumkränztes und von einem Adler bekröntes Eisernes Kreuz und verwandelte so die Friedensbringerin in die römische Siegesgöttin Victoria, um die Rückkehr der nach Paris verschleppten Plastik nach Berlin und den Sieg über die napoleonischen Truppen zu feiern.[15]

Warum erwachen die Göttinnen nicht? Teil 1 – 3

Warum erwachen die Göttinnen nicht? I

Warum erwachen die Göttinnen nicht? I Ein Brief an die Frau von einem Nacht-Schatten Krieger des Lichts / 1. Teil

Geliebte Schwester,

erlaube mir, Dich kurz über die aktuellen Begebenheiten zu informieren. Eben habe ich meinen Sitz im Flugzeug nach Zürich belegt. Zwei Wochen Ägypten sind abgeschlossen und bereits Teil der Vergangenheit. Es ist mein dritter Aufenthalt im Land der Pharaonen, jedes Mal in Begleitung einer anderen Frau. Der erste Besuch, in Begleitung mit der Mutter meiner beiden Söhne (geboren im Unternehmen Amerika), machte ich Jahre 1991, um an der Toröffnung 11 / 11 Teil zu nehmen, die bei den grossen Pyramiden mit Kreistänzen für drei Tage zelebriert wurde.

Die zweite Reise, in Begleitung mit meiner Lebenspartnerin Marah (geboren im Unternehmen Deutschland), die nach 11 Jahren gemeinsamer Heilarbeit vor einem halben Jahr ins Licht gegangen ist, erfolgte 2012.

Am Tag der Buchung der jetzigen Reise hatten sich bereits starke Körperreaktionen bei mir bemerkbar gemacht, die mich sehr genau darauf hinwiesen, dass sich da einiges ereignen und lösen wird. Das markanteste waren meine Stirnhöhlen, mit einem nicht mehr enden wollenden Hustenreiz. „Was hast Du zu Husten?“ ist in der Körpersprache gleichbedeutend, wie „Was wolltest Du sagen?“. Über drei Wochen hat mich dieser Husten einen Weg gewiesen, herauszufinden was sehr, sehr lange als Wahrheiten nicht ausgesprochen werden konnte. Die Zellerinnerung des Körpers lässt sich nicht täuschen und will verstanden werden, damit sich eine heilende Veränderung einstellen kann. Der Körper ist ein Wissender, kein Gläubiger! Das Schicksal hatte mir auch dieses Mal eine Freundin, die ich schon 20 Jahre kenne, als Begleitung zur Seite gestellt. Geboren ist sie im Staats-Unternehmen Türkei.

Geliebte Schwester,

mit den folgenden Worten möchte ich in die Tiefen der Ursachen eintauchen, die heute alle Frauen dieser Welt immer noch ihrer wahren Macht berauben. Bitte glaube nichts, sondern höre mit Deinem Bauchohr zu und gehe schwanger mit dem Besagten. Danach wünsche ich mir, dass Du Deine eigene Wahrheit daraus gebären kannst! Sollten die Männer dies lesen, bitte ich Dich, geliebter Bruder, höre mit den Ohren Deiner inneren magischen Frau zu. Dafür danke ich Dir.

Was sich mir heute aus der Vogelperspektive bezüglich dieser drei Besuche Ägyptens gezeigt hat, möchte ich Dir gerne mit diesem 3 teiligen Brief an Dich mitteilen.

Das offensichtlichste Merkmal, das in mir starke Reaktionen ausgelöst hat war der Fakt, dass mir in diesem Land nur zwei Frauen zu Gesicht gekommen sind, sondern nur Männer, hunderte. “Wo sind all die Frauen geblieben?“ war eine logische Frage, wobei sich viele weitere dazu gesellten.

Zum Beispiel: sind die Frauen, die in unseren Ländern sichtbar sind, genau gleich (energetisch) unsichtbar wie die Ägypterinnen? Diese Art von Frau entspricht dem Frauentyp meiner dritten Begleiterin… und, welche Frauen repräsentieren die Macht der Frau, auf die es heute ankommt? Oder sind es zum einem Teil die Emanzen (Männerfrauen), die sich die männlichen Attribute übergestülpt haben und dadurch die wahrhaftige Frau zerstören? Diese Art von Frau entspricht dem Frauentyp meiner ersten Begleiterin, die mit anderen Worten den Männern die Energie abgraben, um sie zu konkurrieren und zu korrumpieren? Oder sind es zum anderen Teil immer noch die Frauen, die sich noch nicht aus ihrer Unterdrückung gelöst haben? Diese Art von Frau entspricht dem Frauentyp meiner zweiten Begleiterin.

Diese vielen Fragen sind zwingend, denn ohne sie gibt es keine Antworten auf die Frage: Welche Frau repräsentiert die Macht der Frau, auf die es heute ankommt? Wo ist die Kraft der Frauen geblieben? ..Nicht nur in Ägypten, sondern in allen Ländern dieser Erde? Findet nicht ein globales Erwachen statt, sodass die Urkraft des Weiblichen eine Energieerhöhung erschafft, die sich mittlerweile wirkungsvoll Sicht- und Fühlbar macht, als MACHT DER GÖTTIN?

 

Lies hier wden ganzen Beitrag: https://probstart.wordpress.com/about/marah-zum-gedeken/warum-erwachen-die-goettinnen-nicht/

 

~~~~~~

 

Teil 2:

Warum erwachen die Göttinnen nicht? II

Warum erwachen die Göttinnen nicht? II Ein Brief an die Frau von einem Nacht-Schatten Krieger des Lichts / 2. Teil

Die Säulen der Macht

Geliebte Schwester,

hier stelle ich die nächsten Fragen in den Raum: Was haben die im 1. Teil beschrieben Erkenntnisse mit Ägypten zu tun?

Als ich in Luxor, im Tal der Könige das erste Grab besuchte, schien alles noch in “Ordnung” zu sein. Das änderte sich allerdings schlagartig, als ich das zweite Grab von Ramses dem lV betrat. Hier lüfteten sich die Schleier augenblicklich, was von einem fast unerträglichen Druck in meinem Schädel begleitet war. Mein drittes Auge schien zu explodieren. Ich fühlte sehr schnell die kraftvolle Präsenz von Marah, die nach meinen Empfindungen mit ihrer Energie den ganzen Raum, respektive das ganze Grab, zu füllen schien. Ahnungen (Ahnen), Bildern gleich, überkamen mich, die mir durch dieses reich geschmückte Grab den gesamten Pharaonenkult der Toderhaltung durch Mumifizierung widerspiegelte. Eine Glorifizierung des Todes und der Sterblichkeit, die eine “Hochkultur der Blüte” erschuf, wo ein normaler Mensch keine Legitimierung für seine Seele fand. Ein erschreckendes Spiel der Elite, die auf Kosten des Volkes bis zum heutigen Tag eine Spur des Grauens hinterlassen hat. Sklaverei gerechtfertigt durch die wenigen selbsternannten “Götter”…

Hier möchte ich nicht weiter auf die Geschichte eingehen, sondern auf die Wirkungen, die bis heute in jedem Mann und jeder Frau Kodierungen und Implantate hinterlassen haben, die somit alle unsere Verhaltensmuster prägen und geprägt haben. Diese wurden so gestaltet, dass sie nicht zum Wohle des Volkes beitrugen, sondern zum Wohle der herrschenden Klasse (1). Die Sklaverei zeigte hier sehr deutlich, dass zwei Gruppen geschaffen wurden, die unterschiedlichen Bedürfnissen zu dienen hatten. Es sind dies die männlichen und die weiblichen Sklaven. Die Männlichen sind hier im irdischen sichtbar, doch nicht die Frauen. Bis auf eine Ausnahme: Hatschepsut war die einzige Frau als Pharaonin, die allerdings dafür ihre gesamte Weiblichkeit ablegen musste, sich aber das wohl grösste Grabmal aller Zeiten manifestiert hatte, auf Kosten des Frauseins (2).

Lies hier den ganzen Beitrag: https://probstart.wordpress.com/about/marah-zum-gedeken/warum-erwachen-die-goettinnen-nicht-2/

~~~~~

Teil 3:

Warum erwachen die Göttinnen nicht? III

Warum erwachen die Göttinnen nicht? III Ein Brief an die Frau von einem Nacht-Schatten Krieger des Lichts / 3. Teil

Der Heilige Zorn des Mädchens.

Geliebte Schwester,

mit diesem letzten Teil meines Briefes an Dich wünsche ich mir, Dich an Deinen Heiligen Raum zu erinnern, wo Du in Deine Macht zurück findest. Wissen ist Macht und bringt Dich in Deine Kraft. Dadurch erschaffst Du für Dich eine Energieerhöhung, die in Deiner Aura unmittelbar wirkt. Angst zieht den Täter an und manifestiert ihn förmlich! Gelassenheit und eine lichtvolle Herzzentriertheit, Vertrauen und Unschuld in die Führung, die Dich schon ein ganzes Leben begleitet, lässt Dich immer am richtigen Moment am richtigen Ort sein. Das entspricht der 9er Energie, die in diesem Jahr alle Begebenheiten choreographiert. 9 ist die unwandelbare, göttliche Zahl und gleichzeitig die Chaosenergie sowie die Energie, die den Aufstieg ermöglicht. Ihr kannst Du Dich nur hingeben… vertrauensvoll auf die Welle aufsteigen und Dich von ihr tragen lassen. Sie wird Dich weit über Deine Vorstellungen hinaus bewegen, dem Wunsch Deiner Seele entsprechend. Nicht alle Menschen wollen der Stimme ihres Herzens folgen; was von Dir akzeptiert und verstanden werden muss. Jeder hat seinen eigenen Weg, den es zu respektieren gilt. Das ist Freiheit, das jedem von uns ermöglicht, die eigenen Lernschritte im Leben zu machen.

Missstände, Ungerechtigkeiten und Missbräuche aufzudecken ist eine Sache, sie aus der Welt zu räumen eine völlig andere. Heute kann jeder sehen, dass diese Arbeit noch nicht getan ist. Worauf wartest Du, worauf warte ich? … Wann entscheidest Du Dich, Dein Haus von allem Gesindel und allen Leichen im Keller zu befreien? Verhält es sich mit unserem Heimatplaneten nicht gleich, wie mit Deinem Haus, Deiner Wohnung, Deinem Körper und Deinem Geist. Ja, Du wartest auf Dich, in Dir zu erwachen, sodass jede Veränderung mit Dir selber beginnt. Es gibt kein WIR und auch kein DU, sondern nur ein ICH, das zur Veränderung der Situation ALLES BEITRAGEN KANN, was die NOT WENDET. Du und ich und alle unsere Brüder und Schwestern sind EIGEN-Bestimmer der Energie. Über uns wurde lange genug bestimmt und verfügt. Wann es genug ist, entscheidest Du selber!

Dies zu verstehen ist oberste Priorität! DU änderst Dich und dadurch ändert sich alles um Dich. Ich wiederhole mich, NIEMAND WIRD ES FÜR DICH TUN! Frage: hast Du diesen Wendepunkt bereits erreicht? Wenn ja, bitte ich Dich weiter zu lesen, damit ich Dich in die URKRAFT DEINES SEINS führen kann.

Lies hier den ganzen Beitrag: https://probstart.wordpress.com/about/marah-zum-gedeken/warum-erwachen-die-goettinnen-nicht-iii/

Die Sache mit den Zinsen und der Religion

Oh Göttin

Moneta2So, das finde ich jetzt auch interessant: Die österreichische Bank BAWAG startet im Februar das Pilotprojekt „Islamic Banking“. Nach dem religiösen Gesetz des Islam sind Zinsen nämlich ebenso verboten wie Kredite.
Dieses Modell existiert seit Jahren in anderen Ländern, seit dem Vorjahr auch in Deutschland. Nun wird es in Österreich eingeführt.
Das sorgt derzeit für ziemlichen Wirbel. Die Bank muss sich viel Kritik gefallen lassen.
Mich hat das darauf gebracht, dass ich mir das mit Zinsen ein wenig näher angeschaut habe. Und siehe da: Das Zinsverbot ist nicht nur im Koran sondern auch in der Bibel

Ursprünglichen Post anzeigen 573 weitere Wörter

Der verdächtige Gesang von Frauen

Oh Göttin

carmenta3Ich singe – und das sehr, sehr gerne. Und ich weiß um die (heilende) Kraft, den Zauber und die Magie von Gesängen und Gesungenem.

Dazu gibt es auch eine Göttin, die am 11. und auch heute, am 15. Januar im Alten Rom gefeiert wurde, da begingen die römischen Frauen zu Ehren der Göttin Carmenta das Fest Carmentalia.
Ihre Weissagungen gab Carmenta in Form von Versen bzw. als Gesang, daher ist sie auch eine Göttin der Zaubersprüche und Verzauberungen.

Guter Anlass also, sich über „göttlichen“ und anderen Gesang ein wenig Gedanken zu machen:

Ursprünglich war ein „carmen“ eine Beschwörung. So sollen Frauen gesungene

Ursprünglichen Post anzeigen 662 weitere Wörter

Deine Jahreslegung

Ihr Lieben,

ich habe mich entschlossen, euch eine Jahreslegung anzubieten. (Gültig bis Ende Januar)

Bei Interesse kannst du wählen, ob du vorzugsweise Engel- oder Göttinnenkarten haben möchtest.

Ihr erhaltet dann einen Link zum Video, welches nur für dich einsehbar ist. So kannst du immer wieder das ganze Jahr über dein Video ansehen.

Bei Interesse wende dich per Mail an mich um den genauen Ablauf und Energieausgleich zu erfragen 🙂

Mail an: jahreslegung@seelen-schule.com

Kommentare hier im Blog werde ich weder freischalten noch als AUftrag ansehen!

Vielen Dank für dein Verständnis! 🙂

15zkpbp

Kommentare hierzu beantworte ich nicht!

Göttinnen Orakel

Welche Göttinnen und Drachenweisheiten begleiten dich jetzt auf deinem Weg?
Wähle zwischen 1: Engel; 2: Chintamani und 3: Bergkristall

Viel Spaß beim Orakeln 🙂
~~~~~

Das sanfte Wesen der Frauen

Das sanfte Wesen der Frauen
Der Liebreiz der Frauen liegt in ihrem Charme,
Ich sah sie nur für einen kurzen Moment
im Glanz der Sonne, es war eine Frau,
Frauen haben auch im Herbst ihres Lebens Träume,
Es gibt Frauen, die behalten ihre Schönheit
auch im hohen Alter,
Morgens glich sie einer Margarite,
mittags einer Rose – abends einer Iris
Rosen träumen am Tag und Frauen träumen
in der Nacht,
Mehrere Frauen untereinander benehmen sich oft
wie streitende Gänse,
Die Seele der Frau ist immer zweigeteilt,
in der einen Hälfte schlummert die Liebe
und in der anderen Hälfte die Herzlichkeit,
Es gibt Frauen die verhalten sich wie Schmetterlinge,
sie flattern von einem Mann zum Anderen,
Junge Frauen und Blumen haben eins gemeinsam:
sie richten ihr Gesicht immer nach der Sonne,
Frauen, die keine Blumen mögen, haben ein
übersteigertes Selbstwertgefühl,
Die beiden Königinnen, die Rose und die Orchidee,
sind sich spinnefeind,
Die moderne Frau führt in der Ehe immer
das Zepter,
Achte die Frauen mit all ihren Fehlern
dann achten sie auch dich,
Manche Männer fallen den Frauen regelrecht
vor die Füße, so das diese stolpern.

© Jürgen

art unbekannt

Quelle: Das sanfte Wesen der Frauen

Merkmale der inneren und äußeren Begegnung mit der Zwillingsseele

Grenzenlose Vertrautheit gepaart mit tiefer, emotionaler Verbundenheit, inneres Schauen der Seelenessenz, Erfahren der größeren göttlichen Zusammenhänge, Durchschauen irdischer Masken, um die Wahrheit hinter den Trugbildern der Realität zu erkennen.
Innere Visionen, Träume und Bilder voller Lebendigkeit und Klarheit, begleitet vom inneren Wissen, ob der Zwilling lebt oder nicht inkarniert ist.
Telepathische Empfänglichkeit, Hellhören, Hellfühlen, was den Zwilling und andere Menschen, Dinge und Situationen betrifft.
In andere Räume und Dimensionen schauen.
Tiefe, emotionale Sehnsucht nach der Zwillingseele, mit dem Wissen, dass man trotz allem energetisch und unsichtbar immer verbunden ist, sich mit dem anderen austauscht und ihn unterstützen kann, auch wenn er noch unbewusst ist und die wahre Bedeutung der Verbindung noch nicht begreift (z.B. bei zu großem Altersunterschied).
Diese eine, alles umfassende und die reine göttliche Essenz wahrnehmende Liebe wird mit jedem Tag stärker und bindet die beiden Seelen immer mehr aneinander, lässt sie die unsichtbare Welt in ihrem…

Ursprünglichen Post anzeigen 416 weitere Wörter

Die Anziehungskräfte der Herz-Empfängnis

Die Magie der äußeren magnetischen Anziehung im Zwillingsflammenfeld entsteht über die innere Authentizität genau der/die zu sein, der/die Du wahrhaftig und essenziell bist.
Lebe Deine Wahrheit, zeige Dich, sprich in allem die Sprache Deines Herzens und verneige Dich tief vor dem inneren Glanz des in Dir erwachenden Zwillingsflammenstrahls.
Gebe nicht nach, dringe in die wahre Präsenz dieses Wesens vor und erlaube Dir in allem, Du selbst zu sein, denn in dieser Liebe gibt es keine von Menschen gemachten Regeln, allein die universellen Kräfte lenken hier die inneren Weg der Herzweisheit und der Seelenbänder.
Du versprühst die Wahrhaftigkeit als goldenen Nektar in Deinem Energiefeld, wirkst unwiderstehlich auf die Seelenenergie Deines „wahren“ Zwillings, der Dir immer näher kommt und das energetische Band der Liebe immer mehr festigt, erhöht und alle Blockaden über die Seelenerinnerung in die Heilung bringt.
In diesem Zustand agieren beide Felder auf ganz besonders bewusste Weise, können sich die…

Ursprünglichen Post anzeigen 234 weitere Wörter